19th Ave New York, NY 95822, USA
Dubai & Orient Kreuzfahrt
Häfen und Ausflüge

Der Orient strahlt seit jeher eine besondere Magie aus. Während einer Dubai & Orient Kreuzfahrt kann man die prächtigsten Orte im Nahen Osten bewundern und sich vom arabischen Flair verzaubern lassen. Die Kreuzfahrer erwarten gigantische Bauwerke, endlose Wüstenlandschaften und arabischer Prunk wohin das Auge reicht.

In diesem Artikel bekommst du Tipps zu den Häfen und Vorschläge für aufregende Landausflüge.

Allgemeine Informationen für die Orient Kreuzfahrt

Einreisebestimmungen

Kreuzfahrt-Urlauber müssen vorab generell kein Visum für die während der Kreuzfahrt besuchten Länder beantragen. Für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate, den Oman und Bahrain genügt ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. In Katar erhält man ein Visum bei der Einreise. Darum kümmert sich für gewöhnlich die Kreuzfahrt-Gesellschaft, sodass es für den Urlauber keinen Aufwand bedeutet.

7 Nächte Mein Schiff Kreuzfahrt – Dubai, Abu Dhabi, Maskat, Khasab und Oman ab 749€ pro Person
7 Nächte Kreuzfahrt mit der AIDAnova – Dubai, Abu Dhabi, Maskat ab 439€ pro Person

Wetter & Klima rund um Dubai

Das subtropische Klima am Persischen Golf ist ideal um dem kalten Winter in Deutschland zu entfliehen, denn die Hauptreisezeit für die Region geht von Oktober bis April. Nur in diesem Zeitraum werden Orient Kreuzfahrten angeboten. Von Mai bis September ist es für europäische Gemüter mit bis zu 50 Grad einfach zu heiß.

In den Wintermonaten herrscht eine Durchschnittstemperatur von ca. 30 Grad. In dieser Zeit gibt es Sonne en masse und im Grunde keinen Regen. Es gibt sozusagen eine Sonnengarantie!

Geld und Währung während der Orient Kreuzfahrt

Im Orient kommt man mit Euros nicht allzu weit. Deshalb sollte man entweder bares Geld in Wechselstuben umtauschen oder lieber einheimisches Geld gebührenfrei mit einer Kreditkarte abheben. Hier kann ich die kostenlose Kreditkarte der DKB empfehlen. Das Abheben oder Bezahlen mit der Kreditkarte ist definitiv unkomplizierter, man hat kaum bis gar keine Gebühren und man kann auch nicht übers Ohr gehauen werden.

Oft wird an Bord des Kreuzfahrtschiffes auch ein Währungswechsel-Service angeboten. So kann man kleinere Euro-Beträge in die lokalen Währungen der Zielhäfen wechseln. Ob dieser Service für die gewünschte Währung angeboten wird, sollte man an der Rezeption erfragen.

Wechselkurs der verschiedenen Währungen (Stand April 2021)

In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), dazu zählen Dubai und Abu Dhabi, bezahlt man mit Dirham. 1 Dirham entspricht ca. 23 Cent.

Das gilt auch für den in Katar geltenden Katar-Riyal: 1 Katar-Riyal entspricht also 23 Cent.

Im Oman zahlt man mit dem Omanischen Rial. 1 Rial entspricht ca. 2,17€. Möchte man im Oman lediglich ein Taxi bezahlen oder kleinere Zahlungen tätigen, werden meiner Erfahrung nach auch Dirham akzeptiert.

In Bahrain wird mit dem Dinar gezahlt. 1 Bahrain-Dinar entspricht ca. 2,22€.

Da könnte das Kopfrechnen auf Dauer anstrengend werden. Um nicht den Überblick zu verlieren und besonders bei größeren Summen nicht zu sehr danebenzuliegen, empfehle ich das Benutzen einer simplen Währungs-App. So behält man die Wechselkurse stets im Blick.

Sprache, Religion und Kleiderordnung

Die Landessprache in den am Persischen Golf liegenden Ländern ist Arabisch. Der Islam ist die Staatsreligion. Deshalb ist auch unter den Touristen eine angemessene Kleiderwahl angebracht. Man braucht sich natürlich nicht zu verhüllen, aber man sollte vorzugsweise sowohl als Frau als auch als Mann seine Knie und Schultern bedeckt halten. Einen ausführlichen Artikel zur angemessenen Kleiderwahl in den Emiraten findest du hier.

Des Weiteren sollte man beachten, dass öffentlich zur Schau gestellte Intimität nicht gern gesehen wird. Händchen halten oder ein leichtes Küsschen dürfte noch in Ordnung sein. Wildes Knutschen gilt es aber lieber zu unterlassen.

Orient Kreuzfahrt-Angebote

Dubai Kreuzfahrt mit Mein Schiff

Bei Mein Schiff gibt es 7-tägige Orient Kreuzfahrten ab 549€ pro Person. Die Kreuzfahrten beginnen und enden meist in Dubai. Einige starten aber auch in Doha, der Hauptstadt von Katar. Zu den üblichen Zielhäfen zählen zudem Abu Dhabi, Khasab und Maskat. Bei längeren Touren wird auch Bahrain und die Insel Sir Bani Yas angelaufen.

Orient Kreuzfahrt mit AIDA

Eine 7-tägige Orient Kreuzfahrt mit AIDA gibt es ab 439€ pro Person. Hier werden ebenfalls die Häfen von Dubai, Abu Dhabi, Doha, Maskat und Bahrain (Route mit Maskat ODER Bahrain) angelaufen. Start- und Endziel ist entweder Dubai oder Abu Dhabi.

Orient Kreuzfahrt-Angebote anderer Reedereien

Mit MSC Cruises kann man eine 7-tägige Kreuzfahrt im Orient bereits ab 319€ pro Person buchen. Ein unfassbar günstiges Angebot!

Costa kann mit einem Preis von 449€ pro Person für eine 7-tägige Dubai Kreuzfahrt beinahe mithalten. Die Zielhäfen sind auch hier die gleichen wie bei AIDA und Mein Schiff. Etwas stöbern und Preise vergleichen kann sich also durchaus lohnen.

Orient Kreuzfahrt-Route mit Tipps zu den Häfen

Eine Kreuzfahrt durch den Orient bietet einen Urlaub mit spannenden Kontrasten. Tradition trifft auf Moderne. Gigantische Wolkenkratzer treffen auf endlose Wüstenlandschaft. Karge Berge treffen auf grüne Oasen.

Neben dem gigantischen Burj Khalifa in Dubai und der prächtigen Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi erwartet dich auch die historische Stadt Maskat, die Hauptstadt des Oman, sowie die modernen Hauptstädte Katars und Bahrains, Doha und Manama.

Es gibt somit viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken und Unvergessliches zu erleben. Die Highlights, die dich in den einzelnen Häfen erwarten, kommen jetzt.

#1 Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate und eine Stadt der Superlative. Sie lockt mit endlosen Einkaufsmöglichkeiten, beeindruckenden Bauwerken und künstlichen Inselwelten, die man so nirgendwo sonst findet.

Kreuzfahrthafen Dubai: Lage und Fortbewegung

In Dubai liegen die Kreuzfahrtschiffe im Port Rashid, der sich recht weit außerhalb des Stadtzentrums befindet. Im Hafenterminal gibt es neben einer Touristeninformation, in der man eine Stadtkarte bekommen kann, auch eine Geldwechselstube sowie einige Souvenirläden.

Zu Fuß darf man sich im Hafenterminal nicht frei bewegen. Draußen stehen allerdings genügend Taxis bereit. Diese sind zählerüberwacht, klimatisiert und relativ preisgünstig. Deshalb kann man sich ruhigen Gewissens bis ins 13 km entfernte Stadtzentrum, zum Burj Khalifa, fahren lassen.

Alternativ kann man sich auch zu einer nahegelegenen Metro-Station bringen lassen. Al Ras oder Al Ghubaiba sind die nächsten zum Hafen. Dubai hat ein exzellentes Metro-System. Damit kommt man schnell und unkompliziert von A nach B. Es gibt nur zwei Metro-Linien, mit denen man aber an alle wichtigen Orte kommt. Eine einfache Fahrt kostet zwischen 75 Cent und 2€, je nachdem wie viele Zonen man durchquert. Die Fahrkarten kann man sich vor Ort an Automaten holen.

Es ist so gut wie unmöglich in Dubai zu Fuß unterwegs zu sein. Die Entfernungen sind einfach zu groß. Taxis sind hier definitiv eine günstige Fortbewegungsmöglichkeit. Die bunten Taxis sind günstiger als die schicken schwarzen. Die Taxis mit pinkem Dach sind für Frauen und Kinder gedacht. Ein Mann darf allerdings auch dabei sein. Für eine Entfernung von ca. 13 Kilometern (vom Port Rashid bis zum Burj Khalifa) zahlt man ca. 10€.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Dubai

Der Burj Khalifa ist in Dubai unübersehbar. Von der Aussichtsplattform des einzigartigen Wolkenkratzers, die sich auf über 400 Metern Höhe befindet, kann man die atemberaubende Sicht auf die Stadt genießen. Gleich nebenan ist die Dubai Mall, in der man 12.000 Geschäfte durchstöbern und einen Blick auf das eindrucksvolle Dubai Aquarium werfen kann. Am Abend zieht dann die grandiose Fontänen-Show vor der Dubai Mall alle Blicke auf sich.

15 km weiter südwestlich kann man an den weiten Sandstränden Dubais mit Blick auf den Burj al Arab entspannen oder aber einen exklusiven Nachmittagstee im Luxushotel einnehmen. Am Abend bietet sich das Bummeln durch den nahegelegenen Souk Madinat Jumeirah an. Der Markt verzaubert durch seine Gebäude und Gartenanlagen im arabischen Stil.

Noch weitere 10 km südwestlich befindet sich die Dubai Marina. Das Stadtviertel zeichnet sich durch die vielen futuristischen Hochhäuser und Yachten aus. Von dort aus kann man eine rasante Bootsfahrt zur künstlich aufgeschütteten Insel Palm Jumeirah machen.

Bei einer aufregenden Wüstensafari kann man hingegen die unendlichen Weiten der Wüste erkunden. Eine wilde Jeep-Fahrt über die Sanddünen sowie ein leckeres Barbecue in einem Beduinen-Camp sind dabei inklusive.

Ebenfalls eher traditionell und ursprünglich geht es im nordöstlichen Stadtteil Al Fahidi am Dubai Creek zu. Dieser Stadtteil zeichnet sich durch seine engen Gassen und sandfarbenen Häuser aus. Ein besonderes Erlebnis ist die Überquerung des Dubai Creek auf einem traditionellen Holzboot, der Abra. Nach einer kurzen Fahrt erwartet die Besucher am anderen Ufer der berühmte Gold- und Gewürze-Souk von Dubai.

Wer trotz des kurzen Aufenthalts möglichst viele Sehenswürdigkeiten in Dubai besuchen möchte, kann eine entspannte Panorama-Fahrt mit dem Hop-on Hop-off Bus unternehmen.

Sportlicher ist man bei einer geführten Radtour mit dem Rad unterwegs. Die Route führt zum Burj Khalifa, anschließend zum Strand inklusive Badestopp und auf dem Weg zurück zum Schiff an der Jumeirah Moschee vorbei.

Für Familien mit Kindern bietet sich der Besuch des Aquaventure Wasserparks im Atlantis Hotel auf der Palmeninsel Palm Jumeirah an. Hier ist Badespaß für Klein und Groß garantiert.

Ganz besonders exklusive Erlebnisse mit atemberaubenden Ausblicken bieten Helikopter-Flüge oder Rundflüge mit dem Wasserflugzeug über die Wüstenmetropole. Eine sicherlich unvergessliche Erfahrung!

Ausflüge in Dubai finden und buchen

Burj Khalifa Ticket für die 124. & 125. Etageca. 1 Stundeab 35€
Burj Khalifa: 124. Etage & Mittag-/Abendessen im Burj Club5 Stunden65€
Wüsten-Safari, Quadfahrt, Kamelritt & Al Khayma Camp4-7 Stundenab 36€
Dubai Marina, Atlantis, Palm & Burj Al Arab per Schnellboot1,5 Stunden28€
Dubai Marina: Yacht-Tour mit Frühstück oder BBQ2-3 Stunden44€
Atlantis Aquaventure & The Lost Chambers Aquarium1 Tag gültig67€

#2 Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der VAE und gleichzeitig das reichste der sieben Emirate. Die Stadt verteilt sich auf eine große Hauptinsel und mehrere kleinere Inseln im Persischen Golf. Abu Dhabi ist nur gut 150 km von Dubai entfernt und die Liste der Attraktionen wächst ähnlich wie in Dubai stetig weiter.

Kreuzfahrthafen Abu Dhabi: Lage und Fortbewegung

Der Hafen Port Zayed im Nordosten der Stadt dient als Hafen für Kreuzfahrt- aber auch Containerschiffe. Er ist gut 10 km vom Stadtzentrum entfernt. Im Hafenterminal findet man eine Touristeninformation, Geldautomaten sowie einige typische Souvenirläden. Zudem bekommt man hier kostenfreien Zugang zum Internet.

Auf dem Hafengelände darf man sich nicht frei zu Fuß bewegen. Es stehen jedoch kostenlose Shuttle-Busse bereit, die stündlich zwischen 10 und 20 Uhr zwischen dem Hafen und einer Mall im Stadtzentrum verkehren. Schau dir dazu die Aushänge am Kreuzfahrtterminal genauer an.

Natürlich warten am Terminal auch reichlich Taxis, die dich in die Stadt bringen. Die Taxipreise in Abu Dhabi sind ebenso günstig wie in Dubai. Man zahlt hier ca. 42 Cent pro Kilometer. Da die Entfernungen in Abu Dhabi teilweise sehr groß sind, empfiehlt es sich die Taxis zu nutzen. Sie stehen vermehrt an zentralen Orten wie Einkaufszentren und Hotels. Man kann sie aber auch jederzeit am Straßenrand herbeiwinken.

In Abu Dhabi gibt es keine Metro. Somit ist man auf Taxis oder Busse angewiesen. Das Busnetz ist gut ausgebaut und die Busse sind klimatisiert und modern. Eine Fahrt ist mit ca. 50 Cent sehr günstig. Allerdings kann man nicht bar bezahlen. Zudem sind Fahrkarten nur an zentralen Verkaufsstationen erhältlich, wie in Malls und an größeren Busbahnhöfen.

Alternativ verkehren auch die bei Touristen beliebten Hop-on Hop-off Busse in Abu Dhabi. Die roten Doppeldecker-Busse fahren auf zwei Routen, sodass man alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt abfahren kann. Da die Distanzen aber recht groß sind, dauert eine komplette Tour schon mal mehrere Stunden.

Sehenswürdigkeiten und Landausflüge in Abu Dhabi

Die Scheich-Zayid-Moschee ist mit Abstand das imposanteste Gebäude der Stadt. Sie befindet sich im Süden der Hauptinsel und ist gut 20 km vom Kreuzfahrthafen entfernt. Die prächtig weiße Moschee ist eine der größten Moscheen im Orient und bietet Platz für bis zu 40.000 Gläubige. Im Inneren befindet sich der schwerste Kronleuchter der Welt, der aus Murano-Glas gefertigt ist, sowie der weltgrößte handgeknüpfte Teppich.

Im Nordwesten der Stadt, 10 km vom Hafen entfernt, befindet sich das Emirates Palace Hotel. Es liegt direkt an der Küste und am Ende der 8 km langen Uferpromenade Corniche. Das Luxushotel der Extraklasse kann glücklicherweise auch von Nicht-Hotelgästen besichtigt werden. Wer Lust auf einen Cappuccino mit einer Prise Gold hat, bekommt ihn hier.

Nur 10 Gehminuten vom Emirates Palace entfernt stehen die Etihad Towers. Im Turm 2 befindet sich die Aussichtsplattform Observation Deck at 300. Von dort aus hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und den Persischen Golf.

30 Gehminuten westlich vom Emirates Palace befindet sich der Präsidentenpalast Qasr al Watan. Erst seit 2019 ist der prunkvolle Palast für die Öffentlichkeit zugänglich. Es finden täglich Führungen durch die imposanten Innenräume und die Gartenanlage statt. Jeden Donnerstag, Freitag und Samstag kann man eine 15-minütige Licht- und Soundshow am Palast bewundern.

Unweit vom Kreuzfahrthafen befindet sich die Insel Saadiyat Island, die sich mittlerweile zur Museumsinsel entwickelt hat. Neben einem Nationalmuseum findet man dort auch den Louvre Abu Dhabi, der schon mit seiner Architektur begeistert.

20 km weiter südöstlich liegt ein Spiele-Paradies namens Yas Island. Auf der Insel findet jedes Jahr das große Formel-1-Rennen von Abu Dhabi statt. Zudem befindet sich dort die Ferrari World – ein Freizeitpark, der mit der schnellsten Achterbahn der Welt lockt – sowie Yas Waterworld, ein gigantischer Wasserpark, der unzählige Wasserattraktionen bietet.

Hat man nur einen Tag in Abu Dhabi, ist es nicht leicht zu entscheiden, was man unternehmen möchte. Ich würde allerdings unbedingt den Besuch der Scheich-Zayid-Moschee empfehlen. Sie ist zu beeindruckend, um sie auszulassen.

Ausflüge in Abu Dhabi finden und buchen

Tour über die F1-Strecke Yas Marina2 Stunden26€
Ab Hafen Abu Dhabi: Moschee, Qasr Al Watan & Etihad Towers5 Stundenab 75€
Ab Hafen Abu Dhabi: Scheich-Zayid-Moschee & Louvre Museum4,5 Stundenab 72€
Wüstensafari mit BBQ, Sandboarding & Kamelritt6 Stundenab 63€

#3 Maskat, Oman

Maskat ist die Hauptstadt des Oman und liegt im Nordosten des Landes am Golf von Oman. Die Stadt ist traditioneller als Dubai und Abu Dhabi und bietet damit einen authentischeren Einblick in die Kultur des Orients. Anstelle von Wolkenkratzern dominieren Bauten im arabischen Stil das Stadtbild.

Kreuzfahrthafen Maskat: Lage und Fortbewegung

Die Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen Port Sultan Qaboos an. Der Hafen ist nicht besonders prächtig aber funktional. Zudem liegt er nicht weit vom Stadtzentrum entfernt.

Auf dem Hafengelände darf man sich nicht frei bewegen. Kostenlose Shuttle-Busse bringen die Passagiere zum nahegelegenen Hafenausgang. Dort warten viele Taxis, die dich an den Ort deiner Wahl bringen. Alternativ kann man auch zu Fuß in das Stadtzentrum laufen oder an der Hafenpromenade entlangspazieren. Allerdings sollte man auch hier die Entfernungen nicht unterschätzen.

Entscheidet man sich für ein Taxi, sollte man wissen, dass der Taxipreis verhandelbar ist. Am Hafenausgang gibt es Schilder mit Richtpreisen. Eine Stunde kostet ca. 25€. Das ist interessant, wenn man eine Rundfahrt durch Maskat machen möchte. Die Taxifahrer kennen praktischerweise die touristischen Highlights der Stadt und bringen dich unkompliziert dorthin.

In Maskat fahren jedoch auch Linienbusse. Vor dem Hafenterminal fährt die Linie 04 ab. Bezahlt wird direkt beim Busfahrer in der Landeswährung.

Als Alternative kann man die Hop-on Hop-Off Busse von Big Bus Tours nutzen. Für eine komplette Rundtour, die 8 Haltestellen beinhaltet, braucht man ca. 1,5 Stunden. Das ist sicherlich eine bequeme und unkomplizierte Art die weitläufige Stadt zu erkunden. Der Bus fährt allerdings nicht zur großen Sultan-Qabus-Moschee.

Sehenswürdigkeiten in Maskat

Fußläufig vom Hafen entfernt ist der traditionelle Mutrah Souk, ein arabischer Markt, der ein beliebter Anlaufpunkt bei Touristen ist. Dort findet man orientalische Köstlichkeiten, Gewürze und Düfte, handgefertigte Keramik sowie farbenfrohe Stoffe und Bekleidung. Spaziert man weiter entlang der Uferpromenade gelangt man zum Riyam Denkmal, einem großen Weihrauchbrenner, der auch als Aussichtspunkt dient.

Der hübsche Al-Alam-Palast, oder auch Sultanpalast, befindet sich im historischen Ortsteil von Maskat, 5 km südöstlich vom Hafen. Das heutige Regierungsviertel ist äußerst gepflegt und prächtig bepflanzt. Der Palast selbst wird von zwei historischen Festungen eingerahmt. Sowohl der Palast als auch alle anderen Gebäude sind nur von außen zu besichtigen.

23 Kilometer westlich vom Hafen befindet sich die große Sultan-Qabus-Moschee. Eine Fahrt dorthin dauert ca. 20-30 Minuten. Die Moschee kann von Nicht-Muslimen von Sonntag bis Donnerstag von 8 bis 11 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei, allerdings sollte man auf angemessene Bekleidung achten.

Bei einem Ausflug ins Hinterland kann man schließlich die außergewöhnliche Landschaft des Oman entdecken. So bietet sich eine Wüstensafari mit einem Jeep an, die auch Wanderungen in ausgetrocknete Flussläufe, die sogenannten Wadis, beinhaltet. Die Oasen inmitten der kargen Berglandschaft beeindrucken mit ihren tiefblauen Pools und klaren Wasserfällen.

Wer es während des Landgangs hingegen entspannter angehen möchte, kann einen Strand- und Schnorchel-Ausflug zu einem privaten Sandstrand unternehmen und die Seele am Strand baumeln lassen.

Ausflüge in Maskat finden und buchen

Privattour Wahiba Sands und Wadi Bani Khalid8 Stundenab 310€ pro Gruppe bis 4 Personen
Rote Dünen und Al Wadi Safari mit Mittagessen8 Stunden208€
Delfinbeobachtung und Schnorcheltour3 Stunden79€

#4 Khasab, Oman

Khasab ist ein kleines Fischerdorf im Norden des Oman auf der Halbinsel Musandam. Es liegt direkt an der Meerenge zwischen dem Persischen Golf und dem Golf von Oman und zeichnet sich durch seine fjordreiche Küste aus. In Khasab erwartet dich eine karge Berg- und Wüstenlandschaft direkt am Meer.

Kreuzfahrthafen Khasab: Lage und Fortbewegung

Es gibt in Khasab nur einen Hafen, den sich die Kreuzfahrtschiffe mit den arabischen Händlern auf ihren kleinen Schnellbooten teilen. Von der Kabine aus kann man beobachten, wie die Händler Schafe und Ziegen von den Booten bringen und moderne elektronische Geräte aufladen. Der Trubel im Handelszentrum der Region ist ein interessanter Anblick.

Vom kahlen Hafen aus ist es ein 20-minütiger Fußmarsch ins Zentrum des Ortes. Alternativ kann man auch den kostenlosen Shuttle-Bus nutzen. Eine touristische Infrastruktur gibt es in Khasab nicht.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Khasab

In der historischen Altstadt von Khasab kann man das Khasab Fort mit seinem integrierten Museum, das Einblicke in die traditionelle Architektur und das Leben im Oman gibt, sowie die nahegelegene Moschee besichtigen. Und natürlich gibt es auch hier im Zentrum einen Souk, wo man orientalische Gewürze und Kunsthandwerk erstehen kann.

Da Khasab selbst nicht so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, empfiehlt sich ein Ausflug auf das Wasser oder ins Hinterland.

So bietet sich eine Bootsfahrt durch die arabischen Fjorde mit einer traditionellen Dhau an. Während der Fahrt wird man mit etwas Glück Delfine und Meeresschildkröten sichten. Zudem bekommt man zwischendurch die Gelegenheit zum Schwimmen und Schnorcheln.

Bei einer Fahrt in die Bergwelt des Oman führt die Jeep- oder Bustour durch die karge Berglandschaft hinauf an steilen Felswänden entlang. Die Tour wird durch regelmäßige Stopps unterbrochen, da man von dem Bergkamm einen eindrucksvollen Ausblick auf den Fjord und das Meer hat.

#5 Doha, Katar

Doha ist die Hauptstadt von Katar und liegt am Persischen Golf. Katar liegt geografisch zwischen Bahrain, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Skyline von Doha zeichnet sich durch markante Hochhäuser im arabischen Stil aus. Die Stadt wächst schnell und stetig und lockt mit ihrer Moderne viele neue Besucher an.

Kreuzfahrthafen Doha: Lage und Fortbewegung

Die Kreuzfahrtschiffe legen im Doha Port an. Da man sich auf dem Hafengelände nicht frei bewegen darf, bringt ein Shuttle die Besucher zum Hafenausgang. Eine Touristeninformation im Hafenterminal hilft bei etwaigen Fragen weiter.

Taxistände gibt es ebenfalls am Terminal. Die Taxipreise sind in Doha festgelegt. Diese setzen sich aus einem Grundpreis und dem Kilometerpreis zusammen. Die offiziellen Taxis sind an der hellblauen Farbe erkennbar.

Zudem gibt es in Doha ein gut ausgebautes Busnetz. Eine Fahrt in den klimatisierten Bussen kostet zwischen 75 Cent und 2€. Bezahlen kann man mit Bargeld oder Kreditkarte.

Eine Metro gibt es ebenfalls, die allerdings teilweise noch im Bau ist und bis 2026 komplett fertig gestellt werden soll. Eine einfache Fahrt kostet ca. 70 Cent, eine Tageskarte 2€.

Die Firma Doha Bus bietet Hop-on Hop-off Stadtrundfahrten in Doppeldeckerbussen an. Die Busse warten bereits am Hafenterminal und fahren anschließend die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Doha an. Alle 30-40 Minuten fahren die Busse von den Stationen ab.

Sehenswürdigkeiten in Doha

Unweit des Kreuzfahrtterminals befindet sich die 6 km lange Uferpromenade Doha Corniche. Von dort aus kann man beim gemütlichen Flanieren die einzigartige Skyline bestaunen. Besonders am Abend erstrahlt sie in prächtigen Farben.

Am östlichen Ende der Corniche, und damit nur einen Katzensprung vom Hafen entfernt, befindet sich das bekannteste Museum der Stadt: Das Museum für Islamische Kunst. Es beherbergt die weltweit größte Sammlung islamischer Kunstwerke und ist somit für alle Kunstinteressierten sehenswert. Auch die Aussicht vom Museum auf die Skyline weiß zu beeindrucken.

Natürlich darf auch in Doha ein zentraler, arabischer Souk nicht fehlen. Der große Souk Waqif ist nur 15 Gehminuten vom Museum für Islamische Kunst entfernt. Inmitten traditioneller Bauten bieten zahlreiche Händler orientalische Gewürze, Kaffee, Gewänder, Souvenirs sowie einheimische Delikatessen an.

Wer sich mehr für Natur und die Wüste interessiert, kann auch in Katar eine aufregende Wüstensafari machen – inklusive Dune Bashing und Kamelritt.

Ganz entspannt und kulturell wird es hingegen bei einer geführten historischen Stadttour, während der man neben dem Souk Waqif auch die Insel The Pearl sowie das Katara Cultural Village besucht. Eine abschließende Bootsfahrt mit einer traditionellen Dhau komplettiert den Landausflug in Doha.

Ausflüge in Doha finden und buchen

Wüstensafari, Kamelritt, Sandboarding & Binnenmeer5 Stundenab 54€
24-Stunden-Ticket für Hop-On-Hop-Off-Bus24 Stunden gültig42€
Halbtägige Sightseeing-Tour durch Doha4 Stunden85€

#6 Manama, Bahrain

Das Königreich Bahrain ist ein Inselstaat im Persischen Golf. Manama ist die Hauptstadt und liegt im Nordosten der Hauptinsel. Sie zeichnet sich durch einen Mix aus Tradition und Moderne aus. So stehen in Manama moderne Wolkenkratzer neben traditionell arabischen Bauten und sorgen so für einen interessanten Stilmix.

Kreuzfahrthafen Bahrain: Lage und Fortbewegung

In Bahrain gibt es zwei Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe: Die Häfen Khalifa Bin Salman und Mina Salman. Heutzutage wird vor allem der moderne Hafen Khalifa Bin Salman von den Reedereien genutzt. Dieser befindet sich 18 km östlich vom Zentrum Manamas.

Es ist nicht gestattet, sich auf dem Hafengelände frei zu Fuß zu bewegen. Deshalb bringen kostenlose Shuttle-Busse die Passagiere ins Stadtzentrum – entweder zum zentralen Souk oder zum Bahrain City Center.

Anders als in den anderen Häfen warten hier am Hafenterminal keine Taxis. Allgemein sind in Bahrain eher weniger Taxis unterwegs als zum Beispiel in Dubai oder Abu Dhabi. Brauchst du dringend ein Taxi und kannst eins ergattern, solltest du den Preis vorher aushandeln. Ansonsten empfiehlt sich eher ein organisierter Ausflug oder eben die Erkundung zu Fuß.

Sehenswürdigkeiten in Bahrain

In Manama sind zahlreiche große Einkaufszentren vorhanden. Am architektonisch beeindruckendsten ist sicherlich das Bahrain World Trade Center im Norden der Stadt. Es ist der erste Wolkenkratzer weltweit mit integrierter Windkraftanlage. Die zwei 240 Meter hohen Haupttürme, die durch drei Querstreben verbunden sind, sind ein Wahrzeichen Manamas. Im Finanzdistrikt befinden sich viele weitere beeindruckende Hochhäuser, die die Skyline Manamas prägen.

Das Kontrastprogramm dazu findet man unweit des Bahrain World Trade Centers in der Altstadt Manamas. Dort befindet sich der große Manama Souk, der älteste Baser der Stadt, der sich durch seine vielen engen Gassen und Einkaufsmöglichkeiten auszeichnet. Der traditionelle Flair wird bereits am historischen Eingangstor, dem Bab Al-Bahrain, ersichtlich.

Möchte man mehr über die Geschichte Bahrains erfahren, bietet sich ein Besuch des Manama National Museums an. Dort werden archäologische Artefakte, die bis zu 5000 Jahre alt sind, präsentiert. Im Außenbereich sind zusätzlich historische Schiffe ausgestellt.

Am westlichen Ende Bahrains befindet sich die King Fahd Damm Verbindungsbrücke zwischen Bahrain und Saudi-Arabien. Sie ist mit 25 Kilometern eine der längsten Brücken der Welt. In der Mitte der Brücke gibt es für Besucher eine kleine Insel mit Aussichtsturm.

Das Königreich Bahrain hat seine neue Popularität sicherlich auch der Formel 1 zu verdanken. Seit 2004 findet dort jährlich der Große Preis von Bahrain statt. Der Bahrain International Circuit ist gut 30 km vom Stadtzentrum entfernt. Motorsportfans können eine Führung buchen, um einmal hinter die Kulissen der Rennveranstaltung zu schauen. Ein organisierter Ausflug der Reederei bringt dich unkompliziert hin.

Alternativ kannst du auch eine Jeep- oder Bustour durch das kleine Königreich buchen oder eine geführte Radtour unternehmen. Die Ausflugs-Angebote der Reedereien sind vielfältig.

Landausflüge planen und buchen

Allgemein empfiehlt es sich Ausflüge im Voraus zu buchen. Auf diese Weise verliert man vor Ort keine Zeit und muss nicht befürchten, dass einzelne Ausflüge ausgebucht sind.

Bucht man Ausflüge bei der Reederei, kosten sie im Schnitt 50€-100€ pro Person, je nachdem wie lange sie dauern. Eine halbtägige Tour kostet so durchschnittlich 50€ pro Person. Erst wenn du deine Kreuzfahrt gebucht hast bekommst du Einblick in alle Ausflugs-Angebote und die genaue Preisgestaltung. Bist du vorab noch unentschlossen, kannst du die Ausflüge auch später an Bord buchen. Nicht selten sind die beliebtesten Ausflüge dann allerdings vergriffen.

Ebenso einfach aber etwas individueller kannst du deine Landausflüge über Get Your Guide organisieren. Dort findest du eine Vielzahl spannender Aktivitäten und Ausflüge. Egal ob Tickets für den Burj Khalifa, eine Wüstensafari oder Bootstour – auf Get Your Guide findest du so gut wie alles. Zudem sind solche selbst organisierten Ausflüge meist deutlich günstiger. Der einzige Nachteil ist, dass in einigen Fällen der Transfer selbst organisiert werden muss. Damit hat man allerdings auch mehr Freiheit bei der Planung der Landgänge. Es ist ein Abwägen von Vor- und Nachteilen.

Fazit zur Orient Kreuzfahrt

Bei einer Orient Kreuzfahrt wird man Zeuge vieler Kontraste. Hier trifft Moderne auf die traditionelle arabische Kultur. So kann man die beeindruckendsten Wolkenkratzer unserer Zeit besichtigen und nur wenige Momente später durch einen traditionellen Souk schlendern, in dem um Gewürze und Gold gefeilscht wird.

Eine Kreuzfahrt durch den Orient lohnt sich definitiv für alle, die sich für diesen spannenden Kulturmix interessieren. Dass das Wüstenklima für (fast) garantiert perfektes Wetter während der Kreuzfahrt sorgt, ist nur das i-Tüpfelchen.

Finde eine spannende Kreuzfahrt durch den Orient mit Mein Schiff.
7 Tage ab 549€ pro Person

Wohin als nächstes?

Erfahre mehr über die spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Dubai.
Und finde heraus, was du unbedingt vor dem Besuch des Burj Khalifa wissen solltest.
Pinterest Dubai und Orient Kreuzfahrt
Pinterest Dubai und Orient Kreuzfahrt Häfen und Ausflüge

Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Auf diese Weise kannst du meine Arbeit an dem Reiseblog unterstützen. Keine Sorge: Das Produkt wird dadurch nicht teuer!

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar