Kreuzfahrt

Kreuzfahrt günstig buchen

Belka54 views

In einer Woche bis zu 7 verschiedene Orte und Länder besuchen. Dabei entspannen und schlemmen wie ein König. Das Ganze gibt es dann auch noch zum Schnäppchenpreis. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Falsch! Denn eine Kreuzfahrt macht es möglich.

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen nur die gut betuchte Gesellschaft auf Kreuzfahrt gehen konnte. Mittlerweile sind Kreuzfahrten im Mainstream angekommen; ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Zumindest sind sie für jedermann erschwinglich und oft sogar günstiger als ein herkömmlicher Strandurlaub. Meine kleinen und großen Tricks, die die bezahlbaren Kreuzfahrten noch günstiger machen, verrate ich euch in diesem Artikel.

Außerhalb der Hochsaison verreisen

Der erste Tipp ist wohl am naheliegendsten und gilt für jede Art von Reise: Außerhalb der Hochsaison buchen und Ferien sowie Feiertage vermeiden. Da dies aber für viele aufgrund von Kindern nicht möglich ist, gibt es trotzdem Entwarnung: Auch im Hochsommer sind die Kreuzfahrten nicht viel teurer.

Wer allerdings auf die Nebensaison ausweichen kann, spart ca. 100€ – 150€ pro Person. Zudem ist es in der Nebensaison sowohl auf dem Schiff als auch in den angelaufenen Häfen etwas ruhiger und weniger chaotisch. Nicht zuletzt aufgrund der wenigen Kinder 😉

Günstige Route wählen

Für uns Europäer sind die Routen in unmittelbarer Nähe natürlich am günstigsten; alleine da der Flug schon nicht so teuer ist, im Vergleich zu Flügen nach Übersee. Aber auch das Überangebot an Kreuzfahrten in Europa drückt den Preis.

Besonders günstig sind Kanaren-Routen im Winter und Mittelmeer-Routen im Frühling und Winter. Für diese beiden Zielgebiete gibt es zahlreiche Angebote, speziell bei AIDA und TUI Cruises – also ideal für die deutschen Urlauber. So gibt es 7 Tage Kreuzfahrt bereits ab 499€ pro Person, exklusive Flug. Da man allerdings meist zum Starthafen fliegen muss, kommt man um den Kostenfaktor „Flug“ nicht herum. Wie man den Flug möglichst preiswert bucht, erfahrt ihr im nächsten Tipp.

Anreise selbst organisieren

AIDA und TUI Cruises bieten ihren Gästen Anreisepakete an; das bedeutet Kreuzfahrt & Flug zahlt man zusammen zu einem Preis. Vorteil beim Buchen durch die Reederei: Verspätet sich der Flug, wartet das Schiff. Der Gast muss sich also im Grunde um nichts kümmern und muss sich bei etwaigen Verspätungen auch keine Sorgen machen. Dafür ist der Flug natürlich um einiges teurer als wenn man ihn selbst buchen würde. Wieviel teurer genau? Dazu kommen wir gleich.

Wegen des saftigen Aufpreises durch die Reederei, empfehle ich die Anreise selbst zu organisieren. Großer Vorteil dabei: Man kann seine Zeit entsprechend selber einplanen. Um sicherzugehen, dass man das Ablegen seines Schiffes nicht verpasst, sollte man idealerweise 1-2 Tage früher anreisen. Auf diese Weise hat man sogar noch die Gelegenheit, sich den Starthafen genauer anzuschauen. Im Normalfall ist das nämlich nicht möglich, da das Schiff selten über Nacht dort liegt. Mit einer frühzeitigen Anreise holt man einfach mehr aus seinem Urlaub raus und hat zudem einen entspannten Start.

Wie finde ich den günstigsten Flug?

Hat man sich für eine Kreuzfahrt entschieden, empfehle ich bei Skyscanner zu schauen, was die Flüge bei selbstständiger Buchung kosten würden und mit dem Angebot der Reederei zu vergleichen. Der Vorteil bei Skyscanner ist die Übersichtlichkeit. So kann man ganz leicht überblicken an welchen Tagen und von welchem Flughafen die Flüge am günstigsten sind. So kann man individuell nach eigenem Budget entscheiden. Stellt man fest, dass sich die eigenständige Flugbuchung finanziell lohnt (ist eigentlich immer so), kann man je nach Flugpreis und Interesse 1-2 Tage früher anreisen und das gesparte Geld in mehr Urlaubszeit und Sightseeing investieren.

Wieviel spart man beim selbst gebuchten Flug?

Bei einem innereuropäischen Flug kann man locker 300€ pro Person sparen. 300€ PRO PERSON! Bei Flügen nach Übersee ist die Preisersparnis sogar noch größer. Das ist ein guter Batzen Geld. Wie ich auf den Betrag komme? Ich habe mir eine Kanaren-Kreuzfahrt bei AIDA und TUI Cruises rausgepickt und die Flugpreise der Reedereien mit den gefundenen Flügen bei Skyscanner zu denselben Daten verglichen. Während die Flüge bei AIDA und TUI Cruises in der Regel zwischen 350€ – 450€ liegen, findet man bei Skyscanner Flüge bereits ab 120€. Dieses Ergebnis spricht für sich. Nur wer die Planerei nicht mag und wen der saftige Aufpreis nicht schmerzt, sollte über die Reederei buchen. Für alle anderen gilt: Do it yourself!

Innenkabine buchen

Von einigen verpönt, das aber völlig zu Unrecht. Eine Innenkabine ist viel mehr als nur eine fensterlose Konservendose. Gut, man kann nicht mal eben hinausschauen, wie das Wetter ist oder merkt nicht, ob die Sonne schon aufgegangen ist. Aber ist das wirklich so wichtig?

Mittlerweile weiß ich, was es heißt, eine Balkonkabine zu bewohnen (Danke an die Eltern 😊). Es ist tatsächlich sehr angenehm das Aus- oder Einlaufen vom Balkon aus zu beobachten oder auch den Sonnenauf- oder Untergang. Auch das Sonnen auf dem eigenen Balkon ist sehr entspannt und erspart einem die Suche nach einer Liege an Deck.

 

Wenn ich jedoch Geld sparen will oder muss, würde ich mich (derzeit) für die Innenkabine entscheiden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist schlicht unschlagbar; man hat schließlich alle Annehmlichkeiten wie alle anderen Gäste an Bord auch (abgesehen von den Suite-Gästen). Man muss sich einfach folgende Frage stellen: Wie oft oder wie lange bin ich tatsächlich auf der Kabine? Besonders an Landtagen ist man in der Regel nur zum Duschen und Schlafen dort. Wenn man also nur wenige bis keine Seetage während der Kreuzfahrt hat, lohnt der Aufpreis für eine Balkonkabine nicht. Wer auf Sonnenlicht verzichten kann und sowieso lieber auf dem Schiff unterwegs und unter Leuten ist, kann getrost auf die Innenkabine zurückgreifen. Auf diese Weise spart man bei einer 7-tägigen Kreuzfahrt zwischen 150€ – 250€ pro Person. Da muss jeder für sich selbst abwägen.

Kabine mit 3 oder 4 Personen belegen

Für Kleinfamilien ist das selbstverständlich oder zumindest naheliegend. Für Freunde und Bekannte, die sich wirklich gut verstehen, sollte das aber auch eine Überlegung wert sein: Die Kabine zu dritt oder zu viert zu belegen. Die Ersparnisse können immens sein. Für die Beispielrechnungen habe ich wieder 7-tägige Kanaren-Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises herangezogen.

Beispiel AIDA

2 PersonenInnenkabine 499€ p.P.Balkonkabine 699€ p.P.
3 PersonenInnenkabine 366€ p.P.
Ersparnis 133€
Balkonkabine 499€ p.P.
Ersparnis 200€
4 PersonenInnenkabine 299€ p.P.
Ersparnis 200€
Balkonkabine 399€ p.P.
Ersparnis 300€

Wie man der Tabelle entnehmen kann, spart man zwischen 133€ – 300€ pro Person. Das ist doch ordentlich. Für Familien mit Kindern wird es noch besser: Kinder bis 15 Jahre reisen sogar kostenlos mit. Lediglich der Flug muss extra bezahlt werden. Wenn das mal nichts ist.

Bei TUI Cruises sind die Ersparnisse vergleichsweise gering:

Beispiel TUI Cruises

2 PersonenInnenkabine 645€ p.P.Balkonkabine 795€ p.P.
3 PersonenInnenkabine 617€ p.P.
Ersparnis 28€
Balkonkabine 717€ p.P.
Ersparnis 78€
4 PersonenInnenkabine 603€ p.P.
Ersparnis 42€
Balkonkabine 678€ p.P.
Ersparnis 117€

Bei Mehrfachbelegung kann man demnach zwischen 28€ – 117€ pro Person sparen. Der geringere Preisvorteil hängt vermutlich mit dem All Inclusive-Konzept der Reederei zusammen. Trotzdem gibt es hier für Familien mit Kindern ebenfalls gute Nachrichten: Kinder bis einschließlich 14 Jahre reisen für einen Aufpreis von lächerlichen 60€ fast kostenlos mit. Wer kann da noch nein sagen?

Landausflüge selbst planen

Je mehr man selbst in die Hand nimmt, desto günstiger wird es. Das ist allgemein eine Faustregel im Leben und gilt bei Landausflügen ganz besonders. Wer schon mal eine Kreuzfahrt gemacht hat, weiß es genau: Die organisierten Ausflüge der Reedereien sind überteuert – einige mehr, andere weniger. Aber insgesamt hauen sie schon eine große Lücke in das Urlaubsbudget. Für einen halbwegs interessanten halbtägigen Ausflug zahlt man mindestens 50€ pro Person. Für eine vierköpfige Familie ist das schon enorm.

Sind die Landausflüge das Geld wert? Laut meinen bisherigen Erfahrungen: Nein.

In meiner Kreuzfahrt-Laufbahn habe ich bislang drei organisierte Landausflüge gebucht; zwei von drei haben mich enttäuscht. Charakteristisch an den Ausflügen: Ewig lange Busfahrten, ewiges Warten auf andere Gäste, wenig Zeit an den schönen Orten. Das Tempo ist einfach so gar nichts für mich. Viel zu langsam und ineffizient. Schließlich hat man eh nicht so viel Zeit an Land und dann wird auch noch ständig getrödelt. Das macht mich wahnsinnig 🙁

Da nehme ich lieber alles selbst in die Hand: Ich informiere mich über den Hafen und die dortigen Sehenswürdigkeiten und plane meinen eigenen Ausflug. Dank Google heutzutage absolut kein Problem. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – wenn man sie braucht – reist es sich günstig und etwaige Eintrittsgelder in Museen oder Parks sind ebenfalls überschaubar. So werden schnell aus 50€ nur noch 10€-20€ pro Person und Ausflug. Zweifellos ist der Preisvorteil davon abhängig, wo genau das Schiff anlegt und wie weit es in die Stadt ist. Allerdings ist eine Ersparnis von mindestens 50% gewiss.

Neben den geringeren Kosten hat der selbst geplante Ausflug noch weitere Vorteile: Eigene Zeiteinteilung, Priorisierung der eigenen Interessen, mehr Privatsphäre und voraussichtlich eine weniger stark überlaufene Umgebung – siehe das Emirates Palace in Abu Dhabi 😀

Natürlich gibt es auch Nachteile: Der Organisationsaufwand ist hoch und es besteht das Risiko bei verspäteter Rückkehr das Schiff zu verpassen. Denn bei einem privaten Landgang wartet das Schiff nicht auf dich – zumindest selten länger als 30 Minuten.

Nichtsdestotrotz überwiegen eindeutig die Vorteile. Die Planung vorab lohnt sich, weil man auf diese Weise einfach mehr aus seinem Landgang herausholt. Für die Rückkehr zum Schiff sollte man gut 2 Stunden als Pufferzeit einplanen. Lieber etwas zu viel als zu wenig. So geht man auf Nummer sicher, dass man dem Schiff nicht hinterherwinken muss.

Nebenkosten auf dem Schiff einplanen oder vermeiden

Auf Kreuzfahrtschiffen darf man die Nebenkosten, die durch Getränke oder kostenpflichtige Restaurantbesuche entstehen, nicht unterschätzen. Ja, auch bei TUI Cruises gibt es trotz All Inclusive-Angebots zuzahlungspflichtige Getränke. Die beschränken sich jedoch auf eher teure und exklusive Getränke wie Champagner.

Bei AIDA, sowie den internationalen Reedereien, sind fast ausnahmslos alle Getränke kostenpflichtig. Somit spielt bereits die Wahl der Reederei bei den Nebenkosten eine beträchtliche Rolle. Bei einem Preis von ca. 2€ für einen Softdrink oder 7€ für einen Cocktail sammeln sich schnell 20€ pro Tag auf der Bordkarte.

Wer unbeschwert genießen möchte, kann Getränkepakete dazu buchen. Diese kosten bei AIDA zwischen 11,90€ und 29,90€ pro Erwachsenen pro Tag; je nachdem ob alkoholische Getränke inkludiert sein sollen oder nicht.

Ob sich die Pakete lohnen, müsste jeder Reisende einmal für sich durchrechnen. Vielleicht genügen ja die kostenlosen No-Name-Getränke zu den Essenszeiten? Oder vielleicht trinke ich in der Regel nur einen Cocktail am Tag?

Man sollte sich also vor der Reise kurz Gedanken über das eigene Trinkverhalten machen und dann je nach Anspruch entsprechende Getränkepakete buchen – oder eben darauf verzichten. Gegen Wasser ist schließlich auch nichts einzuwenden 😉 #Sparschwein

Meine Spartipps haben dir hoffentlich geholfen. Sie haben zumindest deutlich gezeigt, dass Kreuzfahrten heutzutage für jeden erschwinglich sind und nicht teurer als ein Urlaub in einer Hotelanlage an Land sein müssen. Zudem haben Kreuzfahrten einen riesigen Vorteil: Man besucht während seines Urlaubs fast täglich einen anderen Ort und hat somit reichlich Abwechslung; perfekt für alle Unternehmungslustigen und Sightseeing-Liebhaber. Und nimmt man möglichst viel Planung selbst in die Hand, wird aus einem typischen Pauschalurlaub eine spannende Individualreise.

Möchtest du mehr über Kreuzfahrten lesen? Dann schau dir gerne noch meine anderen Kreuzfahrt-Artikel an.

Hinterlasse eine Nachricht