19th Ave New York, NY 95822, USA
Bodie Ghost Town
Die Goldgräberstadt in Kalifornien

Bodie Ghost Town ist eine ehemalige Goldgräberstadt, die östlich vom Yosemite National Park liegt und ca. 50 km vom Mono Lake entfernt ist.

Nachdem dort 1859 erstmalig Gold gefunden wurde, entwickelte sich Bodie zur Boomtown, bis sie schließlich in den 1870er-Jahren zu den größten Städten Kaliforniens zählte. Mit dem Versiegen der Goldadern begann jedoch das Abwandern der Einwohner, sodass die Einwohnerzahl bis in die 1930er-Jahre rapide sank.

Seit 1962 werden die historischen Gebäude und Artefakte konserviert. Es stehen nur noch ungefähr fünf Prozent der ehemals vorhandenen Häuser. Die meisten sind dem Feuer, der Witterung oder der Zeit zum Opfer gefallen. Heute ist Bodie eine echte Geisterstadt, die einen Abstecher wert ist.

Anfahrt

Der Bodie State Historic Park liegt nördlich vom Mono Lake bzw. von Lee Vining und die Anfahrtszeit beträgt ca. 50 Minuten. Die letzten Meilen kurz vor dem Park sind sehr rau, sodass Vorsicht geboten ist. Außerhalb der Sommersaison kann das Wetter unvorhersehbar sein, sodass dazu geraten wird, den Park vorab bezüglich der Straßenverhältnisse zu kontaktieren.

Eintritt

Von Mitte März bis Ende Oktober hat der Park von 9 bis 18 Uhr und in den Wintermonaten von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Allerdings kann es aufgrund des Wetters oder anderer Naturgewalten zur plötzlichen Schließung des Parks kommen. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man die Lage kurz vorher auf der Webseite checken.

Der Eintrittspreis liegt bei akzeptablen $8 pro Person. Vor Ort gibt es keine Möglichkeit sich was zu essen zu kaufen oder zu tanken. Deshalb sollte man spätestens in Lee Vining vorsorgen. Die dort ansässige Raststätte beinhaltet zudem das empfehlenswerte Lokal Whoa Nelli Deli.

Touren durch Bodie Ghost Town

Am Einlass des Parks wird ein Informationsheft für $2 zum Kauf angeboten. Das Heft enthält eine Übersichtskarte der Geisterstadt sowie detaillierte Informationen zu zahlreichen Gebäuden. Auf der Basis des Heftes kann man also seine eigene Tour durch Bodie starten.

Die historischen Stempelmühlen, die zum Extrahieren des Goldes genutzt wurden, können jedoch nicht im Alleingang besichtigt werden. Dafür müssen im Voraus Tickets im Museum für $6 erworben werden. Die Tour ist für maximal 25 Personen ausgelegt und dauert 50 Minuten. In der Hochsaison finden drei Touren pro Tag statt.

An drei ausgewählten Terminen im Jahr ist der Park bis 22 Uhr geöffnet. An diesen Tagen wird die Bodie Ghost Walk-Tour (Tickets für $40) angeboten. Während der 1,5-stündigen Tour erfährt man mehr über die Legenden von Bodie und genießt die gespenstische Stimmung dieser verlassenen Stadt bei Nacht. Ebenso findet eine Tour im Dunkeln durch die Stempelmühlen (Tickets für $25) statt, sowie ein kostenloser Vortrag zum Thema Sterne und Universum. Die entsprechenden Termine können hier zu gegebener Zeit eingesehen werden.

Bodie State Historic Park Kirche

Sehenswertes in Bodie Ghost Town

Viele der noch stehenden Gebäude sind mitsamt der Inneneinrichtung bemerkenswert gut erhalten. Eines der markantesten Gebäude ist die Methodist Church, die 1882 erbaut wurde und die einzige noch verbliebene Kirche der Stadt ist.

Ebenso ist die damalig ertragreichste Standard Stempelmühle im Osten von Bodie einen Blick wert. In dem Museum/Visitor Center kann man sich zusätzlich zahlreiche Artefakte und Überbleibsel aus Bodies glorreichen Jahren ansehen. Über Einrichtungsgegenstände und Kleidung bis hin zu Fotos und Schriftstücken lässt sich einiges entdecken.

Der Wilde Westen ist in dieser Geisterstadt greifbar nah. Und würde man nicht mit einem SUV vorfahren und mit seiner Systemkamera vor der Brust herumlaufen, hätte man tatsächlich das Gefühl, in einer anderen Zeit zu sein.

Wohin als nächstes?

Bei einem Roadtrip durch Kalifornien darf Los Angeles nicht fehlen. Welche Highlights erwarten dich dort?
Pinterest Bodie Ghost Town Kalifornien
Pinterest Bodie Ghost Town Kalifornien

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar